CASES

Projekt zur Sanierung und Unternehmensveräußerung

Beim Projekt stand der Kauf einer internationalen Unternehmensgruppe/ Food Discounter mit Filialen in Spanien, Portugal, Brasilien und Argentinien von einer Investmentfirma mit Sitz in London im Fokus. Mitbestandteil des Deals ist das Netzwerk der ehemaligen Schlecker- Filialen in Spanien und Portugal. Das Geschäft machte Verluste und ist nicht richtig strategisch positioniert. Der Auftrag beinhaltete eine Sanierung und Veräußerung des Geschäftes.

Projekt zur Kostenoptimierung in der Produktion eines Flachglas-Herstellers

Für einen japanischen Flachglas-Hersteller mit europäischem HQ in Brüssel wurden die Kosten in deren 16 großen Produktionsbetrieben in Europa optimiert. Dabei wurde ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag pro Jahr als Einsparpotenzial identifiziert und eine Methodik entwickelt, die alle zwei bis drei Jahre wiederholt werden kann.

Entwicklung und Optimierung der Customer Experience in einer internationalen FMCG-Gruppe

Das Unternehmen war mit der Performance des Customer Service nicht zufrieden und daher musste man sich kurzfristig von der Leitung trennen. Es gab große Lücken im Know-how betreffend Tools und Prozesse im Customer Service aber auch eine schwache Führung des Teams. Daher suchte man eine Interim Lösung, um hier eine gute Führung aufzusetzen, das Team zu stärken und auch praktische Erfahrung und Know-how im Customer Service einzubringen.
Die strategische Entscheidung den Bereich Customer Service zu optimieren und in Richtung Customer Experience zu entwickeln bedurfte einer schnellen Lösung. Die dringende und wichtige Prozessoptimierung in allen Bereichen musste sofort angegangen werden, daher suchte man einen Interim Manager.

Interim Geschäftsführer DACH

Medizintechnik / Pharmaindustrie
DACH-Raum
Internationale Unternehmensgruppe

Die DACH-Organisation des Unternehmens zeigte rückläufige Absatz- und Umsatzzahlen, der EBIT war deutlich negativ. Eine klare Vertriebsstrategie war nicht vorhanden, die interne Zusammenarbeit mit den Abteilungen Produktentwicklung, Qualitätssicherung und Produktion war deutlich belastet.

Vertriebsleiter

Automobilzulieferer
600 Mio.€ Umsatz, 3.500 Mitarbeiter

Erfolgreich konnten wir eine Nachfolge des internationalen Vertriebsleiters besetzen. Anforderungen waren jahrelange Branchenerfahrung im Bereich Automotive, guter Zugang zu den OEMs, starke Führungspersönlichkeit und Expertise im Bereich Reorganisation im Vertrieb auf internationaler Ebene.

Scroll to Top